Home
News
TT-Copter
Einsatzgebiete
Beispiel-Daten
Eigenbau TT-Copter
Downloads / Video
PC-Software
FAQ
Montage
Anleitung RTF
Anleitung RTF+HC
Redundanz
TT-CC V2 / ME
Montage ME
Montage Piezo
Anleitung
Update
TT-HC GPS
Montage
Anleitung
Update
Motorregler
TT-RecEnc
Anleitung
Anleitung S1
TT-Shop
Forum
Facebook
Kontakt

Voraussetzungen

Für die Verwendung der TT-HoverControl sind nötig:

- Ein einwandfrei fliegender TT-Copter mit TT-CopterControl V2 (ME)
- Ein eingelernter Sender mit mindestens 6 Kanälen


Teile Einlöten

Achtung: Den Luftdrucksensor (rundes Bauteil) nicht mit den Fingern berühren!

Als erstes sollte die GPS Antenne montiert werden. Die Position und Ausrichtung ist dem Bild rechts zu entnehmen.

Dazu muss ein 7-Pin-Abschnitt der beiliegenden Stiftleiste abgetrennt werden. Diesen dann zuerst an die Anschlusspads der GPS-Antenne löten, dabei aufpassen, dass mit dem Lötkolben nichts beschädigt wird. Nicht zu lange auf den Lötpunkten bleiben. Nach dem anlöten der Stiftleiste die Antenne an ihren vorgesehenen Platz anbringen, und erst die beiden äußeren Pins zur fixierung anlöten. Danach die beiden Befestigungspunkte an der Grundplatte und die restlichen Pins.

Der Spannungsregler (Bauteil mit 3 Pins und Kühlfläche) wird als nächstes montiert.
Die Kühlfläche muss zum Platinenrand zeigen, siehe Bild.
Das Bauteil erst in die vorgesehenen Löcher stecken, festlöten, danach die Pins abzwicken.

Als letztes wird der Kondensator angelötet, Vorgehensweise wie beim Spannungsregler.
Die Pfeile auf dem Kondensator müssen an den Rand der Platine zeigen.


TTHC-Einbau

Der Pfeil auf der Platine muss in Richtung des vorderen Motors zeigen, (Wie bei der TTCC) und die Bauteile auf der TTHC müssen nach oben gerichtet sein!
Auf der TTHC sind alle Anschlüsse so platziert, dass sie bei eingebauter Platine ohne Probleme zu erreichen sind.

Auch die TTHC muss schwingungsgedämpft montiert werden, um Vibrationen so gering wie möglich zu halten. Ansonsten verschlechtert sich das Flugverhalten drastisch.

Achtung: Die Sensoren auf der TTHC sind empfindlich auf starke Temperaturänderungen/Sonneneinstrahlung. Es muss also eine lichtundurchlässige Haube/Abdeckung über der Platine Angebracht werden um direkte Sonneneinstrahlung zu verhindern. Es darf jedoch kein luftdichter Verschluss erfolgen, da die TTHC sonst nicht korrekt funktionieren kann!

Bewährt hat es sich zwischen der oberen Abdeckung und der Platine einen schwarzen Schaumstoffklotz zu klemmen.
Der im oberen Bild grün markierte Bereich muss mit dem dicht aufliegenden Schaumstoff abgedeckt sein.

Achtung: Die GPS-Antenne muss freie Sicht haben! Es dürfen keine elektrisch Leitenden Materialien in der Nähe verwendet werden. Auch die Magnetfeldsensoren funktionieren nicht, wenn leitende Materialien oder Magnetfelder in der Nähe sind! Die Verwendung solcher Materialien in der Nähe der TTHC muss unbedingt vermieden werden!


Licht- / Wind- / Temperaturschutz

Achtung: Die TT-HoverControl reagiert im Flug empfindlich auf starke Helligkeits- oder Temperaturschwankungen.
Auch starke Luftzüge führen zu falschen Luftdruckmesswerten.

Es ist deshalb unbedingt nötig die Sensorik der HC sowohl mit einem Schaumstoff gegen starke Luftzüge als auch mit einer lichtundurchlässigen Abdeckung zu versehen!

Ist die Abschirmung mangelhaft führt dies zu Fehlverhalten der Höhenregelung sowie allgemein "schwammigem" Flugverhalten.

Passende Abdeckung im Shop erhältlich.


Anschlüsse

Es müssen von der TTHC zur TTCC nur 4 Kabel verbunden werden.

- 2 Stromversorgungskabel (rot / schwarz im Bild)
- 2 Datenkabel (grün / gelb im Bild)

Im Bild oben: TTHC, unten: TTCC

Wichtig: Diese verbindungen dürfen im Betrieb nicht getrennt werden, nur bei abgestecktem Akku!

Es kann eine zusätzliche LED an der TTHC angeschlossen werden, die den GPS-Empfang signalisiert. Die LED muss mit einem für 5V geeigneten Vorwiderstand versehen werden!
Der Anschluss ist im unteren Bild grün eingezeichnet.

Damit ist der Einbau und Anschluss bereits erledigt!
Weiter geht es mit dem ersten Funktionscheck, siehe Manual!


Kameraausgleich

Die TTHC ist in der Lage eine montierte Kamera automatisch in der Waagerechten zu halten.

Falls die montierte Kamerahalterung 1 oder 2 Servos zur Neigungsverstellung besitzt können diese zum Ausgleich und zum Schwenken der Kamera verwendet werden.

Die Servos müssen an den beiden rot markierten Anschlüssen angeschlossen werden:

- Das Nick- / Höhen-Servo am belegten Anschluss
- Das Roll-Servo am freien Anschluss daneben

Der Ausgleich funktioniert mit allen Servos die einen standardmäßigen Drehbereich haben.

Es kann auch nur eine der beiden Richtungen Stabilisiert werden, dazu einfach nur ein Servo anstecken.

Die Kameraneigung kann nun mit Kanal 7 an der Fernbedienung eingestellt werden.

Wichtig: Werden leistungsstarke Servos verwendet ist eventuell eine zusätzliche Kühlung des Spannungsreglers der TTHC oder eine eigene Stromversorgung der Servos nötig.

----