Home
News
TT-Copter
Einsatzgebiete
Beispiel-Daten
Eigenbau TT-Copter
Downloads / Video
PC-Software
FAQ
Montage
Anleitung RTF
Anleitung RTF+HC
Redundanz
TT-CC V2 / ME
Montage ME
Montage Piezo
Anleitung
Update
TT-HC GPS
Montage
Anleitung
Update
Motorregler
TT-RecEnc
Anleitung
Anleitung S1
TT-Shop
Forum
Facebook
Kontakt

Wo sind die Infos zur TT-CopterControl V1?

Um das Menü übersichtlicher zu gestalten wurden die alten Einträge dort herausgenommen.
Die Infos zur TTCC V1 sind weiterhin unter diesen Links zu finden:

TT-CC V1 Infos
TT-CC V1 Manual
TT-CC V1 Assemble
TT-CC V1 Update


Abkürzungen

- TT-CC TT-CopterControl = TT-Copter Hauptsteuerung
- TT-HC TT-HoverControl = TT-Copter Autopilot für GPS gestützten Flug
- TT-RE TT-RecEnc = Summensignalerzeuger für Empfänger
- MEMS Neueste Sensortechnologie für genauere Fluglageberechnung
- Piezo Ältere Sensorik auf Piezo-Basis mit geringerer Genauigkeit
- BL brushless
- kv Leerlaufdrehzahl eines Motors in upm / Spannung
- RTF Ready To Fly, flugfertig


Was macht den TT-Copter aus?

Die verwendete Sensorik im TT-Copter ist sehr hochwertig, es werden sehr gute Sensoren verwendet um ein möglichst gutes Flugverhalten zu ermöglichen.

Die TT-CopterControl wird seit mittlerweile 8 Jahren vom kleinen Fun-Copter bis hin zum großen Video-Octocopter zahlreich und erfolgreich eingesetzt.
Die Software wurde und wird ständig optimiert und hat von beginn an durch ihr Flugverhalten für Begeisterung gesorgt.

Da die TTCC damals zu den allerersten überhaupt verfügbaren Quadrocoptersteuerungen gehörte, steckt enorm viel Erfahrung und Wissen in der Software, welche ausschlaggebend für das Flugverhalten ist.

Ich empfehle, die diversen Seiten auf Info.TT-RC.de durchzulesen, um einen Überblick über den TT-Copter zu bekommen. Bei Fragen einfach im Forum oder per Mail nachfragen!


Mein TT-Copter fliegt schlecht

Nun, zuerst einmal sollte wie im Manual beschrieben eine Parameteranpassung durchgeführt werden.
Falls auch durch eine Veränderung der Einstellung keine guten Flugleistungen erzielt werden können, kann das viele Gründe haben, einige sind:

- Schiefer Rahmen
- Schiefe Motoren ,selbst eine sehr geringe Abweichung führt zu einer deutlichen Verschlechterung!
- Weicher/biegsamer Rahmen
- Unterschiedliche Leistung der Motoren
- Unpassende Motorregler: Sehr wichtig, da die Motorregler in fast jedem Fall die Performance begrenzen!
- Unpassende Motoren
- Unpassende Propeller
- Zu schwacher Akku
- Kein ausreichender Sonnenschutz der TT-HoverControl
- Falsche Kalibrierung der TT-HoverControl
- Motorregler nicht korrekt eingelernt

Außerdem führt es oft zu Problemen, wenn die +/- Anschlüsse des Servosteckers des Reglers ebenfalls mit der TTCC verbunden werden, deshalb diese nicht verbinden! Nur die Signalleitung an die TTCC führen.


Der TT-Copter gibt im Stand immer mehr Gas

Wird der TT-Copter festgehalten, bzw. steht fest auf dem Boden, so versucht die Lageregelung die Lage des Copters anzupassen, was jedoch natürlich nicht funktioniert, da der Copter ja fest steht.

Deshalb nach dem ersten Gasstoß auch wirklich abheben, und alles funktioniert normal.
Solange nach dem Motoren starten noch nicht Gas gegeben wurde (Kein kurzer Piepton war zu hören) kann der Copter auch lange mit laufenden Motoren auf dem Boden stehen bleiben.

Dieses Verhalten ist gewollt um während des Fluges immer einen vollständig von der TTCC kontrollierten Flugzustand zu erhalten. Deshalb am Boden die Motoren abschalten um dem Copter mitzuteilen, dass nun nicht mehr geflogen wird.

Regeln:
- Direkt nach dem Start der Motoren auch abheben
- Nach der Landung die Motoren direkt abschalten


Fliegen bei tiefen Temperaturen (Nur für Piezo-Version)

Wenn gerade in der kalten Jahreszeit bei tiefen Temperaturen geflogen werden soll, so muss dem TT-Copter vor dem Start einige Minuten Zeit zur Temperaturanpassung gegeben werden!
Nachdem dann etwa 2 Minuten mit dem ersten Akku geflogen wurde sollte man noch einmal kurz zwischenlanden und die Motoren aus und wieder einschalten. Ab dann sollte sich der Copter vollständig an die Temperatur angepasst haben.
Mit MEMS-Gyros ist das nicht nötig.


4-Kanal-Sender

Die TTCC funktioniert wie beschrieben auch mit Sendern die nur 4 Kanäle besitzen, sie erkennt das automatisch. Es werden jedoch auch 4-Kanal-Sender angeboten, die in Wirklichkeit mehr Kanäle senden! Die TTCC kann also den Sender nicht mehr als einen mit 4 Kanälen erkennen. Wenn nun Kanal 5 den falschen (festen) Wert ausgibt können die Motoren nicht gestartet werden!
Mit dem TT-RecEnc kann dieses Problem auch umgangen werden indem einfach nur die ersten 4 Kanäle angeschlossen werden.
Einige dieser Sender können intern erweitert werden und somit die freien Kanäle z.B. mit Schaltern bestückt werden.


Motorregler

Für die TTCC werden spezielle Motorregler benötigt, da für einen stabilen Flug eine schnellere Reaktion auf Steuerbefehle benötigt wird, als es die meisten normalen Motorregler erlauben: BL-Controller
Eine Garantie für das Funktionieren von Fremdreglern an der TTCC kann nicht gegeben werden.
Bei den Downloads gibt es jedoch eine Test-Firmware um eigene Motorregler auf Kompatibilität mit der TTCC zu testen. Beschreibung dazu gibt es beim Öffnen der MT.ttu/MT.ttf Datei mit TT-Update/TT-Flash.

Das Flugverhalten des Quadrocopters hängt maßgeblich von den verwendeten Motorreglern ab!
Unpassende Regler führen zu sehr schlechtem Flugverhalten oder funktionieren überhaupt nicht!
Hier aufgeführte Regler sind zwar verwendbar aber haben eventuell Nachteile bei der Flugstabilität.

Hier sind bisher getestete Motorregler aufgeführt:

BL-Controller -> Shop
QUAX-Regler
MK-Regler
SimonK-Regler

Mystery 20A
Robbe Roxxy 720

Turborix Advance 30A
TowerPro 30A
Hobbywing Pentium 30A
TowerPro 18A
Robbe Roxxy 918
Hobbywing Pentium 18A
TowerPro 12A
SuperSimple 18A
SuperSimple 10A

Achtung: Da einige Hersteller ihre Motorregler häufig ändern kann keine Garantie gegeben werden, dass ein bestimmter Motorregler funktioniert.

----